Formwertbeurteilung von Henry und Frieda

 

 

Am Mittwoch den 30.08.2006 waren wir in Hamminkeln zur Formwertbeurteilung von Henry und Frieda.
Richterin war Frau Beate Ting.

 

Wie läuft so eine Beurteilung ab? Joyful Lab´s Always Happy Girl
Nachdem die Papiere abgegeben wurden, wird der Hund mittels seines Chips identifiziert, damit auch sicher gestellt ist, dass es sich um den Hund handelt, der auf den Papieren dokumentiert ist.
Nun beurteilt ein (vom VDH/LCD zugelassener) Richter, ob der Hund in allen Punkten dem Standard entspricht.
Zuerst wird das Gesamterscheinungsbild des jeweiligen Hundes begutachtet.
Der Hund sollte dem Erscheinungsbild des Labrador Retriever - nach dem gültigen Standard - möglichst nahe kommen!
Dazu gehört, dass die einzelnen Punkte, die im Standard vorgegeben sind, beurteilt werden.
Hierzu gibt es einen Beurteilungsbogen, der die einzelnen Kriterien aufführt.
Der Richter überprüft nun der Reihe nach die Kriterien des Beurteilungsbogens und kreuzt seine Feststellung an.

Kopf insgesamt: Wie ist der Schädel? Breit, mittel oder eher schmal, ist genügend Stop vorhanden, ist der Fang korrekt, kräftig oder etwas spitz?
Ist der Kopf insgesamt hochtypisch, typisch oder eher untypisch?
Wie ist das Pigment der Augen und der Nase? Kräftig, deutlich, rosa, ist der Nasenschwamm aufgehellt oder sogar rissig?
Augen: Ist die Augenfarbe hell, mittel, dunkel oder zu hell?
Ist der Ausdruck hochtypisch, typisch, untypisch, sanft oder eher hart?
Die Größe der Augen: groß, mittelgroß, klein, rund oder hat der Hund offene Augenlider?
Lefzen: Sind sie trocken oder sind die Maulwinkel offen oder nicht ganz trocken?
Gebiss: Sind die Zähne komplett vorhanden oder fehlen Zähne und wenn ja wie viele? Ist es ein korrektes Scherengebiss, oder eher ein Zangengebiss, Vor- oder Rückbiss?
Der Behang (Ohren): Sind die Ohren zu groß oder zu klein? Sind sie korrekt, zu hoch oder zu tief angesetzt?
Hals: Ist er kräftig und trocken, oder hat der Hund eine Wamme?
Brust: Ist sie breit genug oder doch zu schmal, hat sie genügend Tiefe oder eher zu wenig?
Fehlt die Vorbrust oder ist sie gut ausgeprägt?
Rücken: Ist er gerade und kräftig und ist die Kruppe korrekt oder abfallend? Ist es eher ein Senkrücken, Karpfenrücken oder überbaut?
Rute: Wird sie korrekt getragen oder doch mehr über dem Rücken? Ist sie richtig angesetzt, zu hoch oder zu tief? Ist es eine gewünschte Otterrute, ist sie zu dünn oder zu kurz?
Gangwerk: Wie ist die Vorhand? Gerade, gebogen, zu lang oder zu kurz? Zeigen die Pfoten nach innen oder nach außen?
Ist die Winkelung der Vor- und der Hinterhand korrekt, gut, mäßig oder kaum gewinkelt oder eher zu steil?
Sind die Pfoten geschlossen, gespreizt, sind es Katzen- oder Hasenpfoten?
Wie ist das Gangwerk vorne, korrekt oder eher bodeneng oder bodenweit?
Das Gangwerk hinten, ist es korrekt, raumgreifend, viel oder wenig Schub, eng- oder kuhhessig oder doch fassbeinig?
(Um das Gangwerk beurteilen zu können, muss der Hundeführer mit dem Hund ein Dreieck laufen, damit der Richter den Gang von hinten, von der Seite und von vorne sehen kann.)
Fell: Wie ist die Fellbeschaffenheit, das Deckhaar und die Unterwolle?
Knochen: Ist die Knochenstärke gut genug oder eher zu schwach?
Muskeln: Ist die Bemuskelung sehr gut, gut oder zu wenig?
Größe: Wie groß ist der Hund? Liegt er im Standard?
Wesen: Ist der Hund ruhig bis lebhaft, nervös, unsicher, typisch, ängstlich, drohend, scheu oder gar bissig?
Hat der Rüde beide Hoden oder fehlt einer oder sogar beide?
Wenn alle vorgenannten Punkte beurteilt sind, zählt noch das Gesamterscheinungsbild des jeweiligen Hundes für die Formwertnote.
Es werden die Noten vorzüglich, sehr gut, gut, genügend oder ungenügend vergeben.
Nur bei den Noten vorzüglich und sehr gut kann eine Zuchtzulassung erteilt werden.

 

 

Und so sieht das ganze aus.

Zuerst war Henry an der Reihe!

 

Formwert Henry

Formwert Henry

Henry und Frauchen Martha schauen noch ein
 wenig skeptisch, was da wohl kommen mag...

...stehe ich gut so??...
 

 

 

Formwert Henry

Formwert Henry

...oh je, was macht die mit mir...
Beurteilung der Fellbeschaffenheit
und des Rutenansatzes.

...meine Zähne sind alle da!!...
Gebisskontrolle, ob das Gebiss korrekt ist.
 

 

 

Formwert Henry

Formwert Henry

...fast fertig...
Joyful Lab´s Adventure Boy
 

...OK Frauchen, laufen wir eine Runde...
Eine Runde laufen, damit das Gangwerk von vorne,
von der Seite und von hinten beurteilt werden kann.

 

 

Formwert Henry

Formwert Henry

...und wie war ich?...
Jetzt noch Papiere ausfüllen und fertig!

...na Herrchen, war ich Klasse?
 

 

 

 

Später war Friedas Beurteilung...

 

Formwert Frieda

Formwert Frieda

Na Frauchen, ist es so korrekt?...
Auch Frieda muss erst mal “schön” stehen, damit sie beurteilt werden kann!

...ja ich schau ja schon...
Beurteilen der einzelnen Punkte
auf dem Formwertbogen.

 

 

Formwert Frieda

Formwert Frieda

...so ein kritischer Blick...
Alle Kriterien werden genau überprüft.

Emma kann entspannt zu sehen,
denn sie hat das schon lange hinter sich...

 

 

Formwert Frieda

Formwert Frieda

...Frauchen lach doch mal...
Auch Frieda und ich haben eine Runde gedreht!

...oh je, was ist das denn?...
Frieda wird vermessen, dazu musste sie sich
aber noch gerade hinstellen...

 

 

Formwert Frieda

Formwert Frieda

...meine Zähne sind geputzt...
Auch Frieda hat ein komplettes Scherengebiss.

 

...geschafft, ich bin sehr gut!...
Abschließendes Gespräch mit Frau Ting, indem sie mir erklärt, dass Frieda eine sehr athletische, hübsche und harmonische Hündin ist, aber etwas zu leicht und im Rücken etwas lang gebaut ist. Frieda fehlt es insgesamt noch ein wenig an Masse. Sie bekommt in der Gesamtnote ein sehr gut!

 

 

Friedas Bewertung im einzelnen:

Kopf insgesamt: typisch
Fang: korrekt
Schädel: mittel
Stop: deutlich
Pigment: deutlich, Nasenschwamm aufgehellt
Auge: mittelgroß
Augenfarbe: mittel
Ausdruck: typisch
Lefzen: trocken
Gebiss: Schere, komplett
Behang (Ohren): normal
Hals: kräftig, trocken, lang
Brust: breit, Tiefe: korrekt
Vorbrust: gut
Rücken: kräftig, gerade (Bemerkung: etwas lang)
Knochen: sehr gut
Rute: Otterrute
Rutenhaltung: korrekt
Vorhand: gerade
Vorhandwinkelung: korrekt
Hinterhand: korrekt
Pfoten: geschlossen
Gangwerk - vorne: korrekt
Gangwerk - hinten: korrekt
Fell: Deckhaar: gut  Unterwolle: vorhanden
Bemuskelung: gut
Risthöhe: 56 cm
Wesen: ruhig bis lebhaft
Formwertnote: sehr gut
zur Zucht zugelassen: ja

 

 

Joyful Lab´s Always Happy Girl

 

 






 

 

> nach oben <

^ zurück

*Willkommen *Aktuelles *Über uns *Unsere Lab´s *Welpen *Der Labrador *Diverses *Links *Kontakt *Impressum

 

Kopieren und Vervielfältigen von Texten oder Bildern dieser Homepage, auch auszugsweise, sind ohne vorherige Zustimmung nicht gestattet!

 

 

© seit 2004 Claudia Pelzer